Informationen    über die Bearbeitung von Betroffenen-Daten und Ihre Rechte nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung  

Diese Hinweise informieren Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen nach dem Datenschutz zustehenden Rechte. 

Datennutzung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Geschäftsanbahnung und/oder unserer laufenden Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten. Relevante personenbezogene Daten sind Stammdaten wie Vorname, Name, Adresse, Ihre Telefonnummer, Ihre Mobilfunknummer, Ihre E-Mail-Adresse. Darüber hinaus können dies auch vorvertragliche Anbahnungsdaten, Vertrags- und Auftragsdaten sein.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogene Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zum Zweck der Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1b) DS-GVO): 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 4 Nr. 2 DS-GVO) erfolgt zur Bearbeitung im Rahmen unserer Bildungsangebote sowie von Aufträgen, Angebotserstellungen und vorvertraglichen Maßnahmen, Erbringung von sonstigen Dienstleistungen, zur Rechnungsstellung und Belieferung mit Waren.

Die Datenverarbeitung erfolgt im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1f) DS-GVO):  

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren. Dies kann z.B. der Fall sein zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten oder für statistische Zwecke.

Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

WiderspruchsrechtDirektwerbung:

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen. Sofern uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke durch Sie vorliegt, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine einmal erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Hierbei ist zu beachten, dass der Widerruf für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor diesem Widerruf getätigt wurden, bleiben hiervon unberührt. 

Verarbeitung aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1c) DS-GVO)

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auch zur Erfüllung der handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen oder zur Auskunftserteilung an Behörden, an die wir aufgrund gesetzlicher Pflichten zur Weitergabe verpflichtet sind, wie Strafverfolgungsbehörden und Gerichte.

Dauer der Datenspeicherung:

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Dies umfasst die Zeitspanne von der Anbahnung der Geschäftsbeziehung bis zur Kündigung. Zusätzlich unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungspflichten, so dass die Speicherdauer sich auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen richtet.

Betroffenenrechte:

Sie haben das Recht, über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten Auskunft zu verlangen (Art. 15 DS-GVO). Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen (Art. 16 und 17 DS-GVO). Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 18 DS-GVO). Sie haben Sie das Recht, auf die Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem maschinenlesbaren Format (Art. 20 DS-GVO). Im Rahmen unserer Geschäftsanbahnung oder laufenden Geschäftsbeziehung müssen Sie nur die Daten bereitstellen, die wir zur Durchführung oder Beendigung des Vertrages benötigen. Die Teilnahme an dem Bildungsangebot der Lernstudios English for Kids ohne die Bereitstellung der erforderlichen Daten ist ausgeschlossen.

Beschwerderecht: Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an die für den Datenschutz zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden.